Image
Image

Kundenprojekt
Wanderausstellung 2017/18 »Einfach Machen! Ideen für nachhaltigen Konsum« mit der Konzeptkunst »blood fashion«.


Der Akteur

Die Verbraucherzentrale NRW ist ein organisierter Verein, der sich dem Verbraucherschutz widmet und Beratungsleistungen erbringt. Im Rahmen der Wanderausstellung 2017/18 »Einfach Machen! Ideen für nachhaltigen Konsum« wurde den Verbraucherinnen und Verbrauchern in fünf Stationen gezeigt, wie umweltfreundliche und sozialverträgliche Konsumentscheidungen aussehen können.

Die Gestaltung

Das Thema der schnellen Mode ist der zentrale Ankerpunkt dieser Arbeit. Die Kunstobjekte in Form von drei T-Shirts bedienen sich der Methode des Culture Jammings bzw. Adbusting. Sie weisen als ersten Blickfang eine provokante Wort-Bild-Verknüpfung auf der Vorderseite der T-Shirts auf, die auf der Textebene verschiedene bekannte Jugendsprüche darstellen. Zudem wird das Medium eines Preisschildes und des Waschzettels modifiziert, um über große Modekonzerne und die Arbeitsbedingungen in den dazugehörigen Fabriken aufzuklären.

Die Relevanz

Aufklärungsarbeit ist der erste Schritt zur Veränderung. Die Wanderausstellung trägt einen wesentlichen Beitrag dazu bei, indem sie einen nachhaltigen Konsum in verschiedenen Bereichen vermittelt. Sie macht deutlich, dass die Verantwortung für einen nachhaltiger Konsum einerseits bei der Politik und Wirtschaft liegt, andererseits aber auch bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern. Denn letztere können mit ihren alltäglichen Konsumentscheidungen zu einer zukunftsfähigen Welt beitragen.

 
  • Placeholder
  • Placeholder
  • Placeholder
  • Placeholder
  • Placeholder
  • Placeholder
  • Placeholder